Star Trek - Die neue Grenze Das Online IRC Rollenspiel
70732.66
Montag, 25. September 2393
       


No rest for the never-weary

Willkommen an Bord der USS Wallace


Die U.S.S. Wallace NX-78718 ist ein Föderationsschiff der Chimera-Klasse.


Sie bildet einen Teil der Sternenflotte der United Federation of Planets und untersteht dem direkten Kommando der Trinity Starbase.


Die U.S.S. Wallace dient der Starbase Trinity als multifunktionales Schiff mit den verschiedensten Einsatzgebieten, das wegen der hohen Zahl von Familien an Bord über alle Maßen hinaus auf deren Schutz ausgelegt wurde.


Weitere Informationen zum Schiff, zur Crew und zu den Missionen finden Sie hier.


Captain Cyrtis Wepster
Kommandierender Offizier

 

 

 

 

   

Technische Daten

Geschichte

Schiffssysteme

Sonstiges

 

 

 

   
Geschichte
 
Anfänge

Mit der immer wichtiger werdenden Bedeutung der Trinity und den ersten erfolgreichen Entwicklungen, wird diese Station immer weiter zum Zentrum der Forschung. Trotz einer schon starken Flotte, die die Trinity bei Forschungs- und Verteidigungsaufgaben unterstütz, fehlte ein echtes Allround-Schiff, welches den vielseitigen Aufgaben der Trinity gewachsen war. Also begann auf der Trinity die Entwicklung einer neuen Schiffsklasse, welche sämtlichen Forschungsbelangen gewachsen als auch stark genug war, um den Rest der Flotte bei Kampfhandlungen effizient zu unterstützen. Ein weiterer Schwerpunkt in der Entwicklung, war es, alle Systeme optimal zu eine funktionierenden Einheit zu vernetzen, so das es erstmals gelungen ist, wissenschaftliche Systeme mit den taktischen zu verbinden. Dadurch stehen dem Taktischen Offizier während Kampfhandlungen Daten in noch nie da gewesener Genauigkeit zur Verfügung. Um diese beiden Ziele zu erreichen, wurden in Chimera-Klasse viele Erneuerungen eingebaut. So konnte, dank den neuen Verträgen mit Romulus ein neuartiges Defensiv-System für diese Klasse Entwickelt werden. Dieses mit Hilfe der Holotechnologie verwirklicht wurde. Dadurch ist es der Chimera-Klasse möglich jedes gewünschte Aussehen anzunehmen und somit die Sensoren eines jeden Schiffes zu täuschen. Hinzu kommen noch viele andere neuen Technologien, die die Föderation, insbesondere auf der Trinity entwickelt hat.



Das Konzept der Chimera-Klasse wurde, wie oben bereits erwähnt, ausschließlich in der Starbase Trinity entwickelt und realisiert. Da die Sternenbasis nicht als Werft konzipiert war, gab es schon von Begin der Bauphase Probleme und Rückschläge. Es mussten besondere Konstruktionsbereiche installiert werden. Doch nicht nur die Trinity musste sich für den Bau und die Entwicklung umrüsten. Auch der Prototyp der Chimera-Klasse musste immer wieder kleine Veränderungen durchlaufen. Beim ersten Testflug des fast fertig gestellten Prototyps, stellten sich schon fatale Designfehler heraus, welche einen großen Rückschlag in der Entwicklung bedeutete. Der leistungsstarke Antrieb und die große Wendigkeit beeinträchtigten bei stark belastenden Manövern die vorhandene Strukturelle Integrität des Schiffs so stark, dass das Schiff bei diesem Testflug fast zerrissen worden wäre. Nachdem das Design noch einmal stark verändert wurde, konnten diese Fehler beseitigt werden, wodurch das endgültige Design feststand.


Es wurden für die Entwicklung des Designs der Chimera-Klasse Vorlagen aus verschiedensten Klassen genommen. So findet man beispielsweise Elemente einer Nebula-Klasse, einer Sovereign- und auch einer Akira-Klasse. Im Design wurde berücksichtigt, dass genug Raum für Forschungseinrichtungen, Freizeit und Familienquartiere als auch für militärische Zwecke vorhanden war. Trotz ihrer Größe sollte die Klasse wendig und über ein großes defensiv und offensiv Potenzial verfügen.

 

Forenbereich der U.S.S. Wallace

 
  • Status

  • Besucher
    Heute:   325
    Gestern:   519
    Gesamt:   568936
  • Benutzer & Gäste
    84 Benutzer registriert, davon online: mehrere Gäste
 
    Seite in 0.01442 Sekunden generiert


    Diese Website wurde mit PHPKIT Version 1.6.4 pl3 erstellt
    PHPKIT ist eine eingetragene Marke der Gersöne & Schott GbR - Copyright © 2002-2008