Star Trek - Die neue Grenze Das Online IRC Rollenspiel
70567.17
Mittwoch, 27. Juli 2393
Allgemeine Regeln

Allgemeine Regeln


§1 Anmeldung

Abs. 1 Voraussetzung

  1. Jede Person über 16 Jahren kann sich bei der ST-DNG anmelden.
  2. Die Teilnahme an Schiffsmissionen wird vorausgesetzt.
  3. Durch die Registrierung des Charakters akzeptiert der Spieler die Regeln der ST-DNG.

Abs. 2 Charaktererstellung

  1. Jeder Spieler erstellt sich einen Charakter.
  2. Der Charakter ist vom Spieler auf Grundlage der Regeln frei zu erstellen.
  3. Dabei sind die Regeln zu
    1. Namen
    2. Rasse
    3. Charaktereigenschaft
    zu beachten.
  4. Der Spieler gibt die Zeiten an, in dem er Zeit hat an den Missionen teilzunahmen. (Aktuelle Missionszeiten beachten)
  5. Der Spieler gibt seinen Postenwunsch an.
  6. Der Spieler wird von der Personalabteilung an die Akademie überwiesen und erhält den Rang eines Kadetten.
  7. Für Zivilisten gelten Sonderregelungen (siehe Zivilisten Regel)
top


§2 Zeitdaten

Abs. 1 Zeitdaten

  1. Der Spieler ist verpflichtet seine Zeitdaten aktuell zu halten.
  2. Versetzungen basieren auf den Angaben der Zeitdaten.
top


§3 Regeln im Forum

Abs. 1 Forenbeiträge

  1. Jeder registrierte Charakter kann und darf im Rollenspielbereich des Forums posten.
  2. Diese Beiträge sollten das Verhalten und die Handlungen des Charakters widerspiegeln.
  3. Da geschriebene Worte nicht durch Beobachtungen des Gegenübers ergänzt werden, ist auf eine eindeutig zu verstehende Weise zu schreiben.
  4. Diese kann auch durch Beschreibungen des Charakterverhaltens ergänzt werden.
  5. Die Nutzung von Nicht-Spieler Charakteren (NPCs) steht jedem Spieler frei, solange dieser sich an die geltenden Regeln der Charaktererschaffung hält.
  6. Die NPCs sind im entsprechenden Forumsbereich der Schiffe einzutragen mit dem Verweis, wer diesen NPC alles spielen darf.
  7. Sollte ein NPC verwendet werden, auf den man keine Spielberechtigung hat, sollte eine kurze Rücksprache mit dem Besitzer gehalten werden.
  8. Eingeschränkt ist es erlaubt im Namen anderer Spielercharaktere zu schreiben, wenn diese Handlung die Geschichte vorantreibt und vorhersehbar ist. (z.B. Hand schütteln, den Charakter setzten lassen, Gruß erwidern...)

Abs. 2 Bordleben

  1. Das Bordleben eines Schiffes ergänzt und erweitert die Interaktion der Crew auf einem Schiff.
  2. In diesen Forenbereichen sollten nur Spieler des Schiffes schreiben.
  3. Die Story im Bordleben eines Schiffes muss nicht identisch mit der aktuellen Story in der IRC Mission sein.

Abs. 3 Ausspielbare Handlungen

  1. Grundsätzlich sollte beim Ausspielen des Charakters auf seine Eigenschaften und konsistente Handlungen geachtet werden.
  2. Dieses Spiel richtet sich auch an Jugendliche unter 18 Jahren. Daher sollte der Spielinhalt dieser Gegebenheiten immer angepasst sein.
  3. Liebes- und Romanzenszenen sind grundsätzlich erlaubt, jedoch ist auf pornographische Darstellung zu verzichten.
  4. Realpolitisch bezogene Aussagen sollten nicht im Spiel ausgedrückt werden.
  5. Rassistische Äußerungen im Spieltext sind auch zu unterlassen.

Abs. 4 Löschen von Forenbeiträgen

  1. Forenbeiträge dürfen nur von der Spielleitung gelöscht werden,
  2. wenn diese gegen geltende Regeln oder die Grundlage des anständigen und vernünftigen Miteinanders verstoßen.
  3. Beiträge, die im laufenden Betrieb des Forums der Übersichtlichkeit wegen nicht mehr erwünscht sind, werden in ein eigen dafür eingerichtetes Archiv verschoben.
  4. Zwar ist es den Spielern möglich ihre eigenen Forenbeiträge zu löschen, doch die Spielleitung von ST-DNG bittet darum, diese eher ins Archiv zu verschieben.

Abs. 5 Signaturen

  1. Signaturen sind persönliche Textabschnitte unter jedem Forenbeitrag.
  2. Diese Textabschnitte können fest im Spielprofil hinterlegt werden.
  3. Die Signatur eines Charakters haben folgenden Formen zu entsprechen:
    1. Vorlage für Rang Vorname Nachnahmen, Posten und Schiff findet man im Forum unter Tools -> Signaturen
    2. Dem Spieler steht es frei einen eigenen Satz darunter zu ergänzen.
  4. Alternativ kann auch ein professionelles Banner als Signatur genutzt werden.

Abs. 6 Signaturen - Ribbons/Orden

  1. Die Spielleitung nutzt die Signaur um die an den Charakter vergebenen Orden in Form eines Ribbons darzustellen.
  2. Diese Ribbons dürfen nur von der Spielleitung eingetragen und verändert werden.
  3. Dem Spieler ist es nicht erlaubt selbständig Ribbons hinzuzufügen, zu entfernen, die Reihenfolge oder die Position zu verändern!
top


§4 Regeln im IRC

Abs. 1 Chaträume

  1. Die offiziellen Chaträume von ST-DNG beginnen mit „#dng-“.
  2. Diese Räume dürfen nur von oder mit der Genehmigung der Spielleitung erstellt werden.
  3. Ausnahme ist hier „#angelo’s-taverne“, welches als Rollenspieltreffpunkt kein „#dng-“ am Anfang trägt.
  4. Jeder Spieler kann einen eigenen Chatraum erstellen, sollte hier aber folgenden Regeln beachten:
    1. Der Chatraumname sollte eindeutig sein.
    2. Der Chatraum sollte einen Grund haben.
    3. Der Chatraum muss offen für alle Spieler sein.
  5. Die Verwendung von Chaträumen für Aktivitäten, welche nicht Rollenspielbezogen sind, müssen mit der Spielleitung abgesprochen werden.
  6. Die Missionsräume der Schiffe sind während der Missionszeiten nur für diese Zwecke zu nutzen und sollten in der Zeit auch nicht von anderen Spielern gestört werden.

Abs. 2 Half-Ops

  1. Half-Ops sind von der Spielleitung eingesetzte Spieler, welche als Ansprechpartner und Regelhüter fungieren.
  2. Ihre Aufgabe ist es die Interessen des Spiels zu wahren, die Regeln und Richtlinien umzusetzen und deren Einhaltung zu überwachen.
  3. Ihren Anweisungen sind Folge zu leisten und ihre Entscheidungen werden von der Spielleitung unterstützt.
  4. Ein Half-Op ist berechtigt, Spieler aus den Räumen des IRCs zu entfernen oder sogar zu verbannen, wenn diese gegen Regeln verstoßen oder sich Anweisungen der Half-Ops widersetzen.
  5. Selbstverständlich stehen die Half-Ops in der Pflicht ihre Entscheidungen der Spielleitung mitzuteilen.
  6. Half-Ops werden durch die Spielleitung ernannt.

Abs. 3 Verhalten

  1. Es wird von jedem Spieler ein freundliches und anständiges Verhalten erwartet.
  2. Da geschriebene Worte nicht immer genauso gelesen werden, wie es der Autor ausdrücken wollte, ist von beiden Seiten darauf zu achten, dass es dadurch nicht zu Missverständnissen kommt.
  3. Für das Verhalten des Charakters gelten die „Verhaltensregeln“ ebenfalls.

Abs. 4 Missionen

  1. Die Missionen finden regelmäßig in den dafür vorgegebenen Räumen der ST-DNG statt.
  2. Die Missionen werden durch eindeutige Kommentare gestartet und beendet.
  3. Während der Missionszeit sollte auf Klammergespräche ( […] ) verzichtet werden. Sollten Fragen auftauchen, sollte man sie im Offplay oder im Query stellen.
  4. Während einer Mission gilt Anwesenheitspflicht im Offplay für KO, XO oder Missionsleiter, damit dort allgemeine Fragen beantwortet werden können.

Abs. 5 Quit-Message

  1. In einigen IRC-Clients ist es möglich Quit-Messages einzutragen, welche angezeigt werden, wenn man den IRC verlässt.
  2. Diese Quit-Message darf keine Werbung beinhalten. Weder für ST-DNG, noch für andere Spiele.
  3. Es darf keine Werbung für die Quelle des verwendeten IRC-Client oder Websites gemacht werden.
  4. Diskriminierende, rassistische oder pornographische Äußerungen sind in der Quit-Message ebenso verboten wie im gesamten Spiel.
top


§5 Abwesenheit

Abs. 1 Abwesenheit

  1. Es gibt immer Situationen, in denen ein Spieler nicht an der Mission teilnehmen kann.
  2. Sollte dies der Fall sein, ist der Spieler verpflichtet sich auf der Homepage von ST-DNG unter „Abwesenheiten“ einzutragen.
  3. Die Entschuldigung erfolgt für jeden Charakter individuell, da nicht jeder KO/XO die Zweitcharaktere jedes Spieler kennt.
  4. Ist man sich nicht sicher, ob man zur Mission erscheint, sollte vorläufig auch dieser Termin unter „Abwesenheitem“ eingetragen werden.
  5. Ein Eintrag bedeutet nicht, dass man nicht doch teilnehmen darf.

Abs. 2 Nachträgliches Abmelden

  1. Durch nichtplanbare Ereignisse kann ein vorzeitiges Entschuldigen nicht möglich sein. Um Spieler bei solchen Ereignissen auch die Chance zu geben sich zu entschuldigen, gibt es eine Frist von 3 Tagen sich im Nachhinein abwesend zu melden.
  2. Sollten andere Wege der Abwesenheitsmeldung möglich sein, wird kurzfristig vor der Mission auch dieser Weg der Abmeldung akzeptiert. Dazu zählen unter anderen:
    1. Mündliche Entschuldigung beim KO/XO
    2. Abwesenheitsmeldung durch andere Spieler der ST-DNG
    3. Kurznachrichtendienste
    4. Sonstige

Abs. 3 Besondere Umstände

  1. Sollte ein Spieler durch besondere Umstände länger als drei Tage nach der Mission nicht in der Lage sein sich abwesend zu melden, tritt vorerst die reguläre Maßnahme gegen diesen Verstoß in Kraft.
  2. Der Spieler kann dann bei der Spielleitung Widerspruch einlegen, wenn dieser gut begründet ist.
  3. Die Spielleitung behält sich in diesen Fall vor, von Fall zu Fall abzuwägen.

Abs. 4 Geplante längere Abwesenheit

  1. Fällt ein Spieler wissentlich für längere Zeit aus, so sollte er sich für diese Zeit beurlauben lassen.
  2. Er wird für diesen Zeitraum auf die Starbase Trinity versetzt.
  3. Damit wird gewährleistet, dass
    1. die KO/XOs langfristig die Missionen planen können.
    2. die Posten auf dem Schiff nicht mit (temporär) inaktiven Spielern belegt sind.
    3. die Statistik des Spielers für abwesende Missionen nicht in die Höhe springt.
  4. Eine Beurlaubung ist ab einer Abwesenheit von mehr als vier Wochen sinnvoll und ab sechs Wochen Pflicht.
  5. Ein Spieler meldet sich bei der Personalabteilung und/oder dem KO/XO ab.
  6. Ein beurlaubter Spieler meldet sich bei der Personalabteilung zurück. Diese wird den Spieler wieder auf ein Schiff versetzen.
    1. Dabei wird versucht den alten Posten wieder zu vergeben.
    2. Sollte das nicht möglich sein, wird mit Absprache des Spielers eine Alternative gesucht.
top


§6 Zweitcharaktere

Abs. 1 Berechtigung

  1. Zweitcharaktere sind prinzipiell erlaubt. Man sollte aber beachten, dass
  2. jeder Spieler dazu fähig ist und
  3. die nötige Zeit hat einen zweiten Charakter zu spielen.
  4. Mehr als zwei Charaktere sind der Spielleitung zu begründen und müssen mit dieser abgestimmt werden.

Abs. 2 Verantwortung

  1. Jeder Zweitcharakter unterliegt den selben Regeln wie der erste Charakter.
  2. Daher ist dieser nicht zu vernachlässigen, da auch dieser Charakter Teil einer Crew ist, die auf seine Teilnahme in der Mission vertraut.

Abs. 3 Vernachlässigung

  1. Sollte ein Charakter des Spielers (Erst- oder Zweitcharakter) vernachlässigt werden und dieser
  2. seinen Pflichten nicht mehr ausreichend nachkommen,
  3. behält sich die Spielleitung vor, nach einem Gespräch mit dem Spieler einen der beiden Charaktere zu beurlauben.
top


§7 Dauerhafte Zivilisten / Sonstige Charaktere

Abs. 1 Definition

  1. Zivilisten sind nicht zur Teilnahme an Missionen bestimmt.
  2. Zivilisten haben im Gegensatz zu SF-Offizieren keine Verpflichtung auf einem Schiff oder Posten.
  3. Zivilisten müssen erst registriert werden, wenn sich eine regelmäßige Benutzung dieser abzeichnet.
  4. In der Regel dienen sie zur Verwaltung zusätzlicher Aufgaben oder der Vertiefung der Rollenspielerfahrung.

Abs. 2 Erstellung

  1. Zivilisten sind im Forum (Homepage) zu registrieren
  2. und mit der Spielleitung abzustimmen.
  3. Sollte es Bewerber geben, die sich bei der ST-DNG anmelden möchten, aber nicht ihren Dienst in der Sternenflotte ausspielen möchten, sondern nur einen Zivilisten spielen, so ist dies nicht möglich.
  4. Der Antrag auf einen Zivilisten ist an die Personalabteilung zu stellen.

Abs. 3 Spielraum

  1. Zivilisten können im Forum für Verwaltungsaufgaben oder
  2. im IRC für Unterhaltungsereignisse genutzt werden.
  3. Das Spielen von Zivilisten in Missionen ist untersagt.

Abs. 4 Löschen und/oder Aktivieren zum Offizier

  1. Wie im echten Leben auch, kann sich ein Zivilist dazu entschließen der Sternenflotte beizutreten.
  2. Dies geschieht mit der Anfrage bei der Personalabteilung.
  3. Sollten Zivilisten längere Zeit nicht aktiv sein, behält sich die Spielleitung vor diese zu löschen. Das ganze wenn möglich nach Rücksprache mit dem Spieler.
top


§8 Abwerben und Werbung

Abs. 1 Abwerben von anderen Rollenspielen

  1. Es ist strikt verboten Spieler von anderen Rollenspielen abzuwerben!
  2. Eine Äußerung über das Rollenspiel ST-DNG in anderen Foren und wie gut es einem gefällt steht jedem offen.
  3. Sollte es allerdings zu Beschwerden kommen, oder Aussagen wie „bei uns ist es besser als bei euch“, hat dies Konsequenzen für das betreffende Mitglied von ST-DNG.
  4. Spieler, die gezielt bei anderen Rollenspielen abwerben, werden ohne Ausnahme aus ST-DNG entfernt!

Abs. 2 Werbung für ST-DNG

  1. Werbemaßnahmen werden durch die Spielleitung bestimmt!
  2. Mund zu Mund Werbung ist dagegen erwünscht, solange sie nicht Abs. 1 impliziert und nicht aufdrängend und progressiv verläuft.
  3. Sollte ein Spieler dennoch Werbung irgendeiner Art machen wollen, bedarf dieses der Zustimmung der Spielleitung.
top

 
  • Status

  • Besucher
    Heute:   38
    Gestern:   456
    Gesamt:   542629
  • Benutzer & Gäste
    82 Benutzer registriert, davon online: mehrere Gäste
 
    Seite in 0.01450 Sekunden generiert