Star Trek - Die neue Grenze Das Online IRC Rollenspiel
74359.76
Mittwoch, 12. Mai 2397
Start Einloggen Einloggen Die Mitglieder Das Foren-Team Suchfunktion
9218 Beiträge & 2974 Themen in 119 Foren
Keine neuen Beiträge, seit Ihrem letzten Besuch am 12.05.2021 - 07:29.
  Login speichern
Forenübersicht » Trinity-Flotte » USS Montgomery » Missionslogbücher » =A= Logbuch der USS Montgomery: Lassen Sie mich alleine gehen (27.04.2021 - # 390) =A=

vorheriges Thema   nächstes Thema  
1 Beitrag in diesem Thema (offen)
Seiten (1): (1)
Autor
Beitrag
Cpt. Lucienne Belier-Eorius ist offline Cpt. Lucienne Belier-Eorius  
=A= Logbuch der USS Montgomery: Lassen Sie mich alleine gehen (27.04.2021 - # 390) =A=
592 Beiträge - Lieutenant
Cpt. Lucienne Belier-Eorius`s Foto
Ribbons
Eingetragen durch Cpt. Lucienne Bélier-Eorius

Anwesenheitsliste:
Cpt. Lucienne Bélier-Eorius (KO)
Cmdr. Adrian Eissler (XO)
Cmdr. Bliazon Layan (LMO/2XO)
LtCmdr. Alathales sh'Neradra (LSO)
LtCmdr. Wilhelm Tank (CI)
LtCmdr. Adya Rivain (WO)
Lt. Kyona Sh'Rren (LTO)
Ltjg. Max Cruiser (LWO)

Als Gäste:
Kdt. Sarev (MO)

NPCs:
CM Watson (WO)
Jacob Brown (Zivilist)

Es fehlten:
keine






Computerlogbuch der Montgomery
Captain Bélier-Eorius
Sternzeit 74285.82 (15.04.2397 07:45 Uhr Bordzeit)

In der Nacht haben wir wieder Kurs auf die Kolonie gesetzt. Wir werden unser Ziel mit neun Stunden Verspätung erreichen, wenn es keine weiteren Zwischenfälle gibt.

- Eintrag beendet -




Computerlogbuch der Montgomery
Captain Bélier-Eorius
Nachtrag (15.04.2397 15:55 Uhr Bordzeit)

Bislang können wir den korrigierten Flugplan einhalten, um die Güter in der Kolonie abzuliefern. Ereignislos ist der Flug dennoch nicht. Commander Layan musste einen unserer Gäste einer Notoperation unterziehen, die dieser jedoch gut überstanden hat.

Commander Rivain muss sich der Insubordination verantworten und befindet sich derzeit für 24 Stunden im Arrest, derzeit jedoch unter medizinischer Aufsicht. Commander Tank nimmt kurzfristig einige Tage Urlaub, um über ein Versetzungsgesuch nachzudenken - oder vielmehr ob er ein solches einreichen soll.

- Eintrag beendet -




Persönliches Computerlogbuch
Captain Lucienne Bélier-Eorius
Sternzeit: 74288.81 (16.04.2397 10:00 Uhr)

Bin ich noch die richtige Person für diesen Posten? War ich es jemals?
Adya missachtet meinen direkten Befehl der Geheimhaltung und informiert die ganze wissenschaftliche Abteilung, dann kommt sie zu mir, um es mir persönlich zu sagen. Ich rechne es ihr hoch an, dennoch musste ich irgendetwas tun. Ich habe mit Adrian darüber gesprochen, der eine Degradierung vorgeschlagen hat, was ich dann doch für etwas übertrieben hielt. Die ganze Nacht habe ich wach gelegen und darüber nachgedacht. Am nächsten Morgen habe ich sie noch einmal zu mir gerufen, mit ihr gesprochen und ihr 24 Stunden im Arrest als Strafe auferlegt. Thales hat sie abgeführt, obwohl Adya mich anflehte, sie alleine gehen zu lassen. Ich konnte es nicht hören und nicht sehen, ich habe sie ignoriert, alles war gesagt. Und dann? Ich habe das Gefühl, dass der Großteil meiner Führungsoffiziere nicht oder nicht mehr respektiert. Ich weiß nicht mehr, was ich machen soll und langsam habe ich auch keine Kraft mehr dafür. Ich habe die Regeln der Sternenflotte früher immer als übertrieben und lästig empfunden, doch je länger ich Captain bin, umso deutlicher wird mir, dass sie vieles nur einfacher machen sollen. Wenn sie von allen in wichtigen Fragen befolgt werden.
Aber was dann passierte... ich habe damit gerechnet, dass Tank das alles andere als gut finden wird, aber nicht, dass er es so kompliziert machen würde, für alle Seiten. Erst hat er sich Adya und Thales in den Weg gestellt, als sie die Brücke verlassen wollten, dann kam er wutentbrannt mit in den Bereitschaftsraum, schlug gegen die Wand und hinterließ dabei einen deutlichen Abdruck... und teilte mir mit, dass er mir mangels Vertrauen in den Captain seinen Posten als Chefingenieur ablegen will. Damit nicht genug, Layan beschwerte sich, dass er nicht als erstes von mir darüber informiert wurde, dass Adya im Arrest ist und warum sie das überhaupt sei. Mon dieu, wenn im Arrest jemand medizinische Hilfe benötigt, wird die Krankenstation schon informiert werden und es geht auch keinen der anderen Offiziere an, was ich konkret in die Personalakte schreibe oder mit Adya besprochen habe und doch will es jeder ganz genau wissen! Und formulieren es dann so als hätten sie ein Anrecht darauf und könnten jedes einzelne Wort einfordern. Thales muss sich nun auch noch mit einem ihrer Leute auseinandersetzen, der Wil zu Adya in den Arrest gelassen hat. Da sie einen Nervenzusammenbruch hatte, sorgte Layan, der mir dann auch noch dazu riet, dass ich mir psychologische Hilfe suchen sollte, dafür, dass Adya aus dem Arrest kommt und im Couns-Büro untergebracht wird.

Nach dem Dienst habe ich erst mit Tyron gesprochen. Ich hatte noch immer so ein schlechtes Gefühl... ich wollte mit Adya sprechen, aber was, wenn sie mich dazu verleiten würde das Gesagte zurückzunehmen? Irgendwie fühlte sich alles falsch an und tut es auch jetzt noch, obwohl mir bewusst ist, dass ich irgendetwas machen musste.
Dann habe ich mit Adya gesprochen. Sie denkt ebenfalls darüber sich versetzen zu lassen. Nicht etwa, weil ich sie in den Arrest geschickt habe, sondern weil ich ihre Bitte im Bereitschaftsraum ignoriert habe. Und weil sie wirklich glaubt, ich hätte ihr unterstellt, sie hätte die Brücke mit dem Vorhaben verlassen mit den anderen weiter an dem vorliegenden Problem zu arbeiten! Dass sie überhaupt auf den Gedanken kommt, ich hätte meine Aussage so gemeint. Und dann wirft sie mir noch vor, ich wäre unnahbar. Oui, ich möchte keinen zu engen Kontakt zu meinen Führungsoffizieren und doch habe ich ihn zu einigen. Und jedes Mal bringt es mir nur Probleme. Und selbst Aziada sagte mir nach meiner Hochzeit, dass ich oberflächlich wäre und nicht jedem offenbare, was wirklich in mir vorgeht. Aber warum auch? Es geht nur die wenigsten etwas an. Wäre ich doch damals einfach auf der Revelation geblieben, dann wäre ich weiterhin in der Wissenschaft und andere könnten sich mit der gesamten Schiffsbesatzung rumschlagen!
Trotz allem war das Gespräch gut und wichtig... ich habe Adya und Layan darüber informiert, dass sie den Rest der Arrestzeit im Couns-Büro bleiben kann, selbst wenn sie aus medizinischer Sicht wieder in den Arrest zurückkehren könnte. Layan hätte ohnehin gesagt, dass sie nicht in der Lage ist die Nacht im Arrest zu verbringen. Ebenso wie er erlaubt oder geduldet hat, dass Tank - gegen meinen Befehl - in der Nacht zu ihr kommt. Warum kann nicht einfach einmal akzeptiert werden, was ich sage? Warum müssen sich alle irgendeine Lücke suchen, wenn ihnen nicht passt, was ich sage? Was mache ich die ganze Zeit falsch? Und dann hält Sh'Rren mir auch noch vor, dass ein Großteil der Führungsoffiziere, darunter auch Eissler, mich nicht respektieren würden. Bei Eissler habe ich widersprochen. Da gab es die Situation vor knapp einem Jahr als er von meiner Schwangerschaft erfahren und sich anschließend falsch verhalten hat, aber das ist ihm bewusst und er steht hinter mir und meinen Entscheidungen. Bei den anderen... oui, da hat Sh'Rren vermutlich recht.

Allerdings stimmt auch das irgendwie nicht so ganz. Ich lag immerhin mit meinem Gefühl zu einem Teil richtig. Ich habe Wil auf die Störungen in den Sensoraufzeichnungen angesprochen, ich wollte auf meine Fragen nur ein Ja oder Nein hören - und er sollte bei der Wahrheit bleiben. Er hat meinen Verdacht bestätigt, dass er bei Adya war und neben ihr auch Layan davon weiß. Ich wollte die Details gar nicht wissen... am liebsten wäre mir gewesen, ich hätte gar nichts davon mitbekommen. Und dann habe ich es so hingenommen und Wil gesagt, er soll einfach dafür sorgen, dass die Probleme beseitigt werden.
Sowohl Wil als auch Adya haben nun einige Tage Urlaub, um über ihre Zukunft nachzudenken - ob sie diese noch auf der Montgomery und auf ihren aktuellen Posten sehen. Trotz allem, mag ich beide und würde sie nur ungerne verlieren. Aber wenn sie meine Position immer wieder untergraben? Wie lange kann es noch so weitergehen?

Tyron rät mir selbst auch ein paar Tage Urlaub zu nehmen. Wenn man auf dem Schiff der Meinung sei, es würde ohne mich besser laufen, dann soll ich ihnen durch meine Abwesenheit zeigen, dass dem nicht so ist. Aber was, wenn es doch so ist? Wenn gar nicht auffallen würde, dass ich nicht da bin - oder es sogar besser läuft?

- Eintrag beendet -



=/\= Captain Lucienne Bélier =/\=
Kommandierender Offizier
U.S.S. Montgomery NCC-39576



Dieser Beitrag wurde 3 mal editiert, zuletzt von Cpt. Lucienne Belier-Eorius am 03.05.2021 - 20:19.
Beitrag vom 30.04.2021 - 20:03
Diesen Beitrag melden   nach weiteren Posts von Cpt. Lucienne Belier-Eorius suchen Cpt. Lucienne Belier-Eorius`s Profil ansehen Cpt. Lucienne Belier-Eorius eine E-Mail senden Cpt. Lucienne Belier-Eorius eine Kurznachricht senden Cpt. Lucienne Belier-Eorius zu Ihren Freunden hinzufügen zum Anfang der Seite
Baumstruktur - Signaturen verstecken
Seiten (1): (1)
vorheriges Thema   nächstes Thema

Gehe zu:  
Es ist / sind gerade 0 registrierte(r) Benutzer und 2 mehrere Gäste online. Neuester Benutzer: Ens. Sarev
Mit 3118 Besuchern waren am 19.02.2012 - 11:26 die meisten Besucher gleichzeitig online.
Aktive Themen der letzten 24 Stunden | Foren-Topuser
 
  • Status

  • Besucher
    Heute:   248
    Gestern:   517
    Gesamt:   1269341
  • Benutzer & Gäste
    91 Benutzer registriert, davon online: mehrere Gäste
 
    Seite in 0.03941 Sekunden generiert


    Diese Website wurde mit PHPKIT Version 1.6.4 pl3 erstellt
    PHPKIT ist eine eingetragene Marke der Gersöne & Schott GbR - Copyright © 2002-2008